Im Gruppe B spielten wir gegen Hamburger GSV, GBF MĂŒnchen, GSV Heidelberg, GSV DĂŒsseldorf und GSV MĂŒnchen. Die Spiele liefen nicht gut. Wir haben uns selbst schwer und kompliziert gemacht. Nichtsdestotrotz kamen wir mit 9 Punkten und als Gruppendritter weiter.

Karlsruhe – Hamburger GSV 2:2
Karlsruhe – GBF MĂŒnchen 1:0
Karlsruhe – GSV Heidelberg 1:1
Karlsruhe – GSV DĂŒsseldorf 3:3
Karlsruhe – GSV MĂŒnchen 7:1

Im KO-Runde wollten wir mit neue Gesichter antreten. Im Viertelfinale gegen Titelverteidiger GTSV Essen gewannen wir mit 2:1.

Im Halbfinale spielten wir wieder gegen GSV DĂŒsseldorf. Das Spiel konnten wir mit 3:0 ĂŒberzeugen und zogen ins Finale ein.

Im Finale gegen GSG Stuttgart stand nun ein Derby an. Unser Ziel war natĂŒrlich die DM im Heim zu holen. Beide Teams konnten das Spiel gut kontrollieren. Es ging spannend hin und her.
Nach einem 1:0 trafen die Stuttgarter zum Ausgleich. Somit stand es 1:1. Im VerlĂ€ngerung hatten beide ihre Chance versucht, jedoch ist kein Tor gefallen. Nach der VerlĂ€ngerung ging’s ans 6-Meter schiessen. Die Stuttgarter gewannen dies mit 2:4.
Es war ein hartes aber faires Spiel.

GlĂŒckwunsch an GSG Stuttgart!

Kevin Bayer wurde als bester Spieler des Turniers gewĂ€hlt. đŸ˜đŸ”„

Skip to content